Home - human design deutschland

Anna Bahlinger

Artikel

 

Startseite

Home

Allgemein

Demo Charts

Analysten /Ausbilder

Termine

Produkte

Artikel

Häufig gestellte Fragen

History

Kontakt / Impressum

Links

Datenschutz

Was zeigt sich am Human-Design-Himmel?

Tendenzen im Mai 2021

Vorbemerkung:

Da die Human-Design-Körpergrafik für jeden beliebigen Zeitpunkt erstellt werden kann, lassen sich auch aktuelle Tendenzen daraus ablesen. In dieser Vorschau geht es also um die Frage, welche Mittel und Kräfte die Zeitqualität uns allen zur Verfügung stellt und wie diese im Alltag am besten genutzt werden können.

Generell gilt: Wie sehr die einzelnen Aussagen für jeden Einzelnen spürbar werden, hängt von der persönlichen Grundausstattung ab, die sich in der individuellen Human-Design-Grafik zeigt.

Und noch etwas:
Ich versuche zwar, diese Vorschauen so zu schreiben, dass sie möglichst auch ohne Human-Design-Kenntnisse verständlich sind. Für diejenigen, die es interessiert, gebe ich aber dennoch an, worauf sich meine Aussagen beziehen (Tore, Kanäle, Planeten etc.). Ich hoffe, dass die Texte trotzdem lesbar bleiben, und freue mich über Feedback.
 

Chart vom 1. Mai 2021, 00:00 MESZ

Chart vom 1. Mai 2021, 00:00 MESZ

Der Mai verspricht ein kraftvoller und vielgestaltiger Monat zu werden. Es bleibt das Thema Einschränkung und so manches andere (dazu unten mehr). Vor diesem Hintergrund ergeben sich immer wieder neue Themen.

Fokussierung

Es beginnt mit der Kraft des Fokussierens und Zielesetzens – worauf wollen wir unseren Fokus richten? (Kanal 9-52, Konzentration, vom 30. April bis 8. Mai). Wir können also in den ersten Maitagen still und konzentriert sitzen bleiben, uns auf ein Ziel ausrichten und die Einzelheiten klären. Oder uns überhaupt versuchen klarzumachen, was aktuell und persönlich der zentrale Fokus ist.

Selbstausdruck

Außerdem bzw. zeitlich überschneidend laden die Planeten zum individuellen Ausdruck aller Art ein. Was ist damit gemeint?

Zuerst geht es darum, sich selbst auszudrücken, in allem, was wir tun oder sagen – alles muss authentisch sein. Man kann jetzt nicht einfach nachplappern oder nachmachen, was andere vorgemacht haben. (Die Verbindung zwischen Selbst - der eigenen Individualität und Identität - und Ausdruck - Kehlzentrum - ist aktiviert: Kanal 1-8, Das schöpferische Rollenvorbild, 3. Mai mittags bis 9. Mai früh).

Dann sind es die Gedanken, die ihren Ausdruck finden: Jetzt ist die Verbindung vom Verstand zur Kehle aktiviert, d.h. das Mitteilen höchst individueller, origineller Gedanken und Ideen steht auf dem Programm (Kanal 23-43, Strukturierung, 9. Mai morgens bis 15. Mai früh). Ob andere das verstehen, ist dann die Frage, zumal es auch so sein kann, dass jeder mehr nach innen hört und sich eher selbst mitteilen will, als auf andere zu hören.

Emotionen

Dazu kommt, dass auch die Emotionen sich jetzt ausdrücken können – das emotionale Auf und Ab zeigt sich, und dabei kann es durchaus zu so etwas wie emotionalen Krisen kommen (Neptun wechselt am 10.5. für 3 Monate nach Tor 36, „Die Verfinsterung des Lichts“/Krise; vom 11. bis 15. Mai und 18. bis 22. Mai bildet er mit Merkur bzw. Venus den Kanal der Vergänglichkeit, 35-36)). Ich würde mich nicht wundern, wenn also ab etwa der zweiten Maiwoche irgendwelche emotionalen Höhe- und Tiefpunkte stärker spürbar werden, wenngleich vermutlich eher nicht so recht greifbar (Neptun verschleiert alles). Die Emotionen können dann aber leicht nach außen drängen, und schneller als gedacht tun wir etwas aus lauter angestauter Wut (oder auch aus spontaner Begeisterung). Oft tut es ja auch gut, wenn Gefühle sich endlich äußern und Knoten platzen… Es empfiehlt sich aber sicher nicht, aus einer momentanen Emotion heraus spontan aktiv zu werden, schon gar nicht, wenn das Handeln weitreichende Folgen haben kann. Lieber erst mal tief durchatmen und abwarten, ob der Impuls zum Handeln am nächsten Tag auch noch da ist.

Emotional bleibt es vom 11. bis 22. Mai die ganze Zeit, sei es wie gesagt im Ausdruck von Emotionen oder im Provozieren von Emotionen, die dann auch jäh wechseln können (vom 16.-18. Mai ist der Kanal der Launenhaftigkeit, 39-55, aktiviert).

Chart vom 14. Mai 2021, 12:00 Uhr MESZ

Chart vom 14. Mai 2021, 12:00 Uhr MESZ

Action

Die dritte Maiwoche dürfte dann allenthalben von Aktivität geprägt sein, jedenfalls besteht – wie jedes Jahr um diese Zeit - das Potenzial, Impulse in Taten umzusetzen (Kanal 20-34, Charisma, vom 21. bis 26. Mai).

Wie immer?

Manche von diesen Aktivierungen sind jedes Jahr um diese Zeit vorhanden, vor allem die Fähigkeit zum Ausdruck der Individualität und dann auch zum Handeln (Mai-Motto: „Jeder macht seins“). Was in diesem Jahr besonders ist, ist die ausgeprägte emotionale Färbung. Sie wird in der ersten Monatshälfte noch verstärkt durch ein brennendes Verlangen (nach Erfahrungen, Erlebnissen, Leidenschaften und überhaupt der Intensität des Lebens) und in der zweiten Monatshälfte generell durch die gefühlte Fülle von Emotionen, die einen überschwemmen und auch jäh wechseln kann (Jupiter aktiviert bis 15. Mai Tor 30, Das Feuer, danach Tor 55, Die Fülle). Das wird für den Einzelnen mehr oder weniger spürbar sein, je nach der eigenen Ausstattung.

Der aktuelle Hintergrund

Und natürlich ist der längerfristige Hintergrund mit prägend dafür, wie wir die Zeit erleben.

Zum Hintergrund gehört nach wie vor der Umgang mit Einschränkungen (Pluto in Tor 60, die Beschränkung, noch bis 10. Juni). Wie können wir die derzeit gegebenen Einschränkungen transformieren, was bringen sie ans Tageslicht aus dem tiefsten Inneren, was transformiert da uns? (Pluto ist der Planet der Transformation).

Bei all dem individuellen Ausdruck und all den Emotionen sind wir gleichzeitig gefragt, auch zuzuhören und Einfühlungsvermögen zu zeigen (Saturn aktiviert ab 5. Mai Tor 13, Gemeinschaft mit Menschen, in der 1. Linie, Empathie, ebenfalls bis 10. Juni). Sicher nicht immer einfach bei all dem, was da möglicherweise nach außen drängt!

Und wir dürfen auch aufpassen, dass wir nicht zu leichtgläubig sind, gegenüber welcher Richtung, welcher Propaganda auch immer (südl. Mondknoten seit 24. April in Tor 16, Die Begeisterung, bis Ende Juni in der 1. Linie, Leichtgläubigkeit). Vielleicht hilft es da, dass immer noch die Tendenz zum Grübeln, zum wiederholten Überdenken, besteht, mit der Fähigkeit, zu ganz eigenen, neuartigen Schlüssen zu kommen (Uranus ist den ganzen Monat in Tor 24, Die Wiederkehr).

Ein Schlüssel dürfte bei all dem die Dankbarkeit sein – die Freude an den kleinen Dingen (nördl. Mondknoten in Tor 9, Des Kleinen Zähmungskraft, 6. Linie, Dankbarkeit). Selbst wenn einen an der äußeren Situation einiges aufregen kann, kann man sich doch immer noch daran freuen, wie die Natur zuverlässig wie immer zu dieser Jahreszeit in Farben, Formen und Düften ausbricht. Für mich gibt es keinen schöneren Monat!

Fazit

Ein Monat mit dem Potenzial für emotionale Turbulenzen, aber auch mit viel Kraft für Individualität, für den Ausdruck dessen, was in uns steckt. Die weiterhin bestehenden Einschränkungen können sich als motivierender Faktor erweisen, sich mehr über sich selbst und den eigenen Weg klar zu werden und auch schon entsprechende Schritte zu tun. Die Kunst dabei dürfte sein, sich nicht allzu sehr von den Emotionen hin- und wegreißen zu lassen, sondern den Fokus zu wahren (der sich möglicherweise in der ersten Maiwoche deutlicher abzeichnet). Bei all dem Aktionspotenzial gilt es also besonders, auf die eigene innere Autorität zu achten und entsprechend zu handeln – oder eben auch nicht zu handeln. Lassen wir uns also nicht irre machen von äußeren Gegebenheiten, vertrauen wir auf das Leben und auf uns selbst, auf unsere eigene Wahrheit. Und freuen wir uns an dem Mai!

Anna Bahlinger
www.annabc.de

(Grafiken erstellt mit Neutrinos Through Windows, der Original-Human-Design-Software von Erik Memmert, www.newsunware.com)