Home - human design deutschland

Anna Bahlinger

Artikel

 

Startseite

Home

Allgemein

Demo Charts

Analysten /Ausbilder

Termine

Produkte

Artikel

Häufig gestellte Fragen

History

Kontakt / Impressum

Links

Datenschutz

Was zeigt sich am Human-Design-Himmel?

Tendenzen im August 2018

Vorbemerkung:

Da die Human-Design-Körpergrafik für jeden beliebigen Zeitpunkt erstellt werden kann, lassen sich auch aktuelle Tendenzen daraus ablesen. In dieser Vorschau geht es also um die Frage, welche Mittel und Kräfte die Zeitqualität uns allen zur Verfügung stellt und wie diese im Alltag am besten genutzt werden können.

Generell gilt: Wie sehr die einzelnen Aussagen für jeden Einzelnen spürbar werden, hängt von der persönlichen Grundausstattung ab, die sich in der individuellen Human-Design-Grafik zeigt.

Und noch etwas:
Ich versuche zwar, diese Vorschauen so zu schreiben, dass sie möglichst auch ohne Human-Design-Kenntnisse verständlich sind. Für diejenigen, die es interessiert, gebe ich aber dennoch an, worauf sich meine Aussagen beziehen (Tore, Kanäle, Planeten etc.). Ich hoffe, dass die Texte trotzdem lesbar bleiben, und freue mich über Feedback.
 

Chart vom 01. August 2018, 18:00 Uhr MESZ

Chart vom 01. August 2018, 18:00 Uhr MESZ

Der Monatswechsel vom Juli in den August ist hierzulande von lähmender Hitze gekennzeichnet, und wenn ich mir die „himmlischen Gegebenheiten“ anschaue, fallen mir als Erstes auch dort Faktoren auf, die sich ähnlich auswirken. Eine ganze Reihe von den Planeten sind – oder werden demnächst – rückläufig! Und das bedeutet so viel wie: Es geht in den betreffenden Bereichen nicht voran, sondern man tritt quasi auf der Stelle oder scheint sich sogar rückwärts zu bewegen, wie der entsprechende Planet aus der Sicht von unserem Standpunkt Erde. Was schon mal „durchlaufen“ war, kommt nochmal an die Oberfläche und beschäftigt uns erneut, oft unter etwas anderen Gesichtspunkten oder mit anderen Fakten, in anderen Situationen. Es ist also eine kosmische Einladung zum Innehalten, Verschnaufen, Nachwirken-Lassen und Überprüfen... Schauen wir uns also diese Stellen mal unter dem Blickwinkel des Human Design an.

Kraft für Inneres

Zuerst zu Mars -.er symbolisiert den „Kinderkrieger“, das aktive, ungestüme Vorandrängen. Schon seit Ende Juni ist er also gebremst bzw. nach innen gerichtet; in den ersten Augusttagen – wie auch schon im Juli – lädt er zur Überprüfung ein, was wir denn wirklich erleben wollen (in Tor 41, Die Minderung/Träume, zusammen mit dem südlichen Mondknoten), wie stark der Drang nach den Intensitäten des Lebens ist bzw. inwieweit er von alten, vergangenen Erfahrungen geprägt ist. Ab 4. August kämpft Mars dann mit allen möglichen Beschränkungen (in Tor 60, Die Beschränkung; dort bleibt er bis in den September). Für mich ein wunderbares Bild für die Auseinandersetzung mit allem Möglichen, was uns innerlich beschränkt, blockiert, gefangen hält. Hier könnte es jetzt, wenn man bereit ist, sich dem zu stellen, richtige Durchbrüche geben. Und ab 27. August, wenn Mars wieder direktläufig wird, kann dann auch wieder entsprechend geklärt im Außen gehandelt werden.

Was ist erstrebenswert?

Gehen wir als Nächstes zu Pluto. Als sonnenfernster Himmelskörper in unserem Sonnensystem symbolisiert er das tiefste Innerste, die – meist verborgenen - Motivationen von tief drinnen und lädt zur Transformation ein (Pluto ist in der griechischen Mythologie der Hund, der die Hölle bewacht). An seiner jetzigen Position war er 2016/17 schon längere Zeit, diesen Sommer beleuchtet er das dazugehörige Thema nochmal in allerlei Variationen: nämlich den Ehrgeiz, den Drang nach dem Aufstieg (in Tor 54, Das heiratende Mädchen/Ehrgeiz, dort ist Pluto rückläufig seit Juni und noch bis Ende September, dann arbeitet er sich wieder direktläufig immer noch in 54 voran bis Anfang Januar). Wir dürfen also schauen, aus welchem inneren Antrieb heraus es uns persönlich nach dem „Aufstieg“, dem gesellschaftlichen Vorankommen drängt – bzw. als Gesamtgesellschaft, wie es sich mit dem ständigen Weiterkommen-Wollen verhält. Was mir dazu einfällt: Am 1. August 2018 ist, wie ich gehört habe, der Tag, an dem rechnerisch schon alle Ressourcen, die die Erde theoretisch für dieses ganze Jahr hergibt, verbraucht sind...

Nicht alles ist logisch

Umdenken ist also gefragt. Dass gedanklich alles hinterfragt und angezweifelt wird, ist ja nun auch schon ein längerwährendes Thema, ebenso wie das „Verschwimmen“ von Fakten (wie schon mehrfach in vorangegangenen Vorschauen beschrieben). Am Himmel zeigt sich das in Neptun, dem Planeten, der alles Nicht-Greifbare symbolisiert und jetzt über längere Zeit Zweifel aller Art aktiviert und dabei tendenziell die Logik verwirrt (nach wie vor in Tor 63/Der Zweifel, seit Juni und bis Ende November ebenfalls rückläufig). Alles wird also erneut hinterfragt, alle Steine erneut umgedreht, nichts gilt mehr... Es ist aber auch die große Chance zum Umdenken, zur gedanklichen Neuorientierung: Was soll für die Zukunft gelten? Und wo hat auch das Nichtlogische, Nichtgreifbare seinen Platz?

Chart vom 18. August 2018, 12:00 Uhr MESZ

Chart vom 18. August 2018, 12:00 Uhr MESZ

Versorgung

Nach Neptun kommt Uranus in der Reihenfolge der Planeten. Uranus fängt diesen Monat noch direktläufig an, wird dann aber am 7. August ebenfalls rückläufig. Dieser Planet, der alles Unerwartete, Plötzliche, Elektrisierende symbolisiert, aktiviert noch bis Mitte September das Thema Ernährung/Versorgung (in Tor 27, Die Ernährung). Wie letzten Monat schon beschrieben, geht es bei genauerer Betrachtung um die Ausgewogenheit von Selbst-Versorgung und der Versorgung anderer (Tor 27. Linie 1: Selbstsucht): Inwieweit bin ich/sind wir selbst versorgt? Der Fokus liegt tatsächlich auf der angemessenen (!) Beachtung der eigenen Bedürfnisse und Notwendigkeiten: Wenn ich selbst nicht genug zu essen habe, kann ich auch nicht gut andere füttern. Angesichts der Unberechenbarkeit, für die Uranus steht, kann es hier einige Ausreißer geben – siehe z.B. den aktuellen Streit über die Flüchtlingspolitik. Wer soll sich um wen kümmern, und wie und womit? Und was für Wertvorstellungen spielen hier mit hinein? Welche Rolle spielt z.B. die Aufrechterhaltung bisheriger Gemeinschaften? Wer darf/soll mit ins Boot, und wer nicht?

Überraschungen, Ungewöhnlichkeiten in puncto Lebensmittelversorgung gibt es dieses Jahr mit Sicherheit auch aufgrund der extremen Hitzeperiode (oder anderer Wetterkapriolen in anderen Ländern). Wobei es natürlich auch immer Überraschungen im positiven Sinne geben kann, zumal wenn Kreativität ins Spiel kommt (dazu weiter unten mehr).

Ich und andere

Noch ein Planet ist rückläufig, nämlich Saturn. Dieser „Richter“ unter den Planeten aktiviert mit seiner Strenge nun wieder den Bereich des Verhaltens und der Selbstliebe (Tor 10, Das Auftreten, seit Ende Juli und bis Mitte Okt.; rückläufig bis 7. September). Für mich ist das ein Schlüssel angesichts all der Ungewissheiten: Inwieweit trete ich angemessen bzw. sogar vorbildhaft auf (Tor 10, 6. Linie: Das Rollenvorbild, bis 15. August), oder dann: Vertrete ich das, was mir entspricht, auch wenn es im Gegensatz zu irgendwelchen Normen steht (Tor 10, 5. Linie: Ketzertum, 16. Aug. bis 5. Sept.)? Und generell: Wie ist es um meine Selbstliebe bestellt?

Nimmt man diese Saturn-Aktivierung der Selbstliebe zusammen mit der oben genannten von Uranus im Bereich der (Selbst-)Versorgung, zeigt sich deutlich eine Betonung des Themas „Selbst und andere“. Vermutlich spielt das in diesem Monat eine wesentliche Rolle: Wie wichtig nehme ich meine eigenen Bedürfnisse, meine Werte und meine Ausrichtung? Kümmere ich mich angemessen (!) um mich selbst? Und um wen kümmere ich mich dann, für wen sorge ich, und wie? - Für die meisten Menschen, die ich persönlich kenne – wie für mich selbst - , ein Thema mit Entwicklungspotenzial... und der rückläufige Saturn lädt zum nochmaligen Überprüfen, Neuausrichten, Strukturieren ein. Immer wieder Zeit für sich selbst einplanen, könnte das konkret heißen.

Besser nochmal nachfragen

Genug der Rückläufigkeiten? Nein, Merkur kommt noch dazu. Der Planet der Kommunikation ist vom 26. Juli bis 18. August rückläüfig - d.h., in dieser Zeit sollte man sich darauf gefasst machen, dass alles, was mit Kommunikation zu tun hat, nochmal überarbeitet werden muss (neu gekaufte Computer, Handys etc., Verträge...), auch Reisen und Verkehr können Stockungen unterliegen, es kann zu Missverständnissen kommen usw. usf. Gut ist die Zeit aber fürs Abarbeiten alles dessen, was im Kommunikationsbereich liegen geblieben ist. (Briefe, Emails...)

Was noch?

Was diesen Monat auch bleibt, ist der Drang nach neuen Erfahrungen, nach den Intensitäten und Leidenschaften im Leben (südl. Mondknoten in Tor 41, Die Minderung) – wobei es jedoch auch hier um die Frage der Anpassung an Einschränkungen geht (Wie gehe ich damit um, wenn meine Wünsche jetzt nicht realisierbar sind?) bzw. um das richtige Kanalisieren von Wünschen und Gefühlen (Tor 41, Linie 4, Korrektur, bzw. Linie 5, Bevollmächtigung). Hier kann es schon vorkommen, dass man aus Verdruss über Einschränkungen in „negative“ Gefühle verfällt. Aber objektiv betrachtet, können temporäre Einschränkungen ja auch ein Weg sein, um die Energie umso kraftvoller auf lohnende Ziele zu richten.

Die Fähigkeit zu führen ist ebenfalls weiterhin als Potenzial in diesem Monat vorhanden (nördl. Mondknoten in Tor 31, Die Einwirkung) – hierbei kommt es jetzt auf die Motivation der Einflussnahme an (Tor 31, 4. Linie, Motivation) bzw. auf die innere Haltung beim Einflussnehmen (5.Linie, Selbstgerechtigkeit). Nimmt man das mit der oben beschriebenen Thematik Selbstliebe/Selbstversorgung zusammen, ergibt sich hier die Erweiterung: Wenn ich angemessen liebevoll mit mir selbst umgehe, kann ich auch im Außen erfolgreich wirken und andere Menschen beeinflussen.

Was hilft?

Auch im August bringt es uns weiter, kreativ zu sein, auf welche Art auch immer (Jupiter in Tor 1, Das Schöpferische, noch bis 12. Sept.). Das kann alles mögliche sein, denn Kreativität kennt ja bekanntlich keine Grenzen... künstlerische Kreativität, Alltagskreativität – lassen wir uns einfach immer mal wieder etwas Neues einfallen!

Der Monat im Verlauf

Einzelne der aufgeführten Themen sind im Lauf des Monats immer mal wieder für mehrere Tage verstärkt (indem ganze Kanäle aktiviert werden): Der Druck zum Zweifeln und Hinterfragen bzw. das logische Denken (Kanal 63-4) an insgesamt 13 Tagen des Monats (1.-6. Aug., 12.-17 Aug. und 30. Aug. bis 2. Sept.), die Fähigkeit zu führen – sich selbst oder andere! - (Kanal 31-7, Das Alphatier) an 14 Tagen (5.-13. u. 24.-29. Aug.).

In der zweiten Monatshälfte kommt verstärkt das Verlangen nach neuen Erfahrungen hinzu (Kanal 41-30, Erkennen, 17.-22. Aug.) sowie außerdem der Sinn für ästhetische Formen (Kanal 10-57, Vollendete Form, 22.-28. Aug.).

Zum Monatsausklang ist dann der Drang nach einem Vorankommen verstärkt (Kanal 54-32, Umwandlung, 28. Aug. bis 4. Sept.) sowie fast gleichzeitig die Freude am Zusammensein mit Familie und Freunden (Kanal 37-40, Gemeinschaft, 29. Aug. bis 3. Sept.). Eine gute Kombination, scheint mir: Aus dem persönlichen Umfeld kann man ja Unterstützung für das Weiterkommen erfahren, bzw. die Gemeinschaft kommt weiter durch das Zusammensein und Zusammenwirken.

Fazit

Wir bekommen ziemlich viel Unterstützung fürs innere Aufräumen und Klären, bevor es dann ab Monatsende auch im Außen wieder stärker vorangehen kann. Die Abwägung von eigenen Interessen und denen anderer ist ein wichtiges Thema, wobei die kosmische Aufforderung jetzt darin liegt, sich erst mal sich selbst in angemessener Weise zuzuwenden. Der August ist ja in vielen Ländern der klassische Urlaubs- und Erholungsmonat, und das scheint mir in diesem Jahr für uns alle sehr passend. Nicht so viel im Außen machen, sondern dem Inneren mehr Raum geben. Innerlich (und vielleicht auch äußerlich) aufräumen – bzw. die ohnehin vorhandenen Prozesse einfach zulassen. Das heißt: sich vor allem ganz viel Zeit für sich selbst einräumen und vor allem auch einfach mal nichts tun, jedenfalls nichts „Nützliches“, Zielgerichtetes. Wie schon der Volksmund sagt: Gut Ding will Weile haben.

In diesem Sinne: Schöne Ferien!

Anna Bahlinger
www.annabc.de

(Grafiken erstellt mit Neutrinos Through Windows, der Original-Human-Design-Software von Erik Memmert, www.newsunware.com)